pimpf

Ein Gedicht

Allein zu Haus

Ich hüpfte soeben durch meine Wohnung
Und sties mit dem Kopf an die Decke.
Die Nachbarn klopfen, die blöden Genossen,
Ich lieg so da und mache Flecken.

Ich fürchte die Lage ist ziemlich ernst,
Ich kann mich nicht mehr bewegen,
Beim letzten Mal, ich blutete schwerer,
Hab ich noch drei Tage gelegen.

1 Kommentar 18.3.06 19:07, kommentieren

Der Tiefere Sinn

Der Tiefere Sinn versteckt sich dort,
Wo niemand ihn vermutet.
Denn wäre er sofort zu sehen,
Würd´ niemand nach ihm suchen.

 

 

13.3.06 01:35, kommentieren

Wer ficken will...

Es gibt Leute, die sind nicht ganz dicht.
Und mit ihnen Tanzen möchte ich nicht.
Ich möchte auch gerne nicht mit ihnen reden,
Drum benehme ich mich fast immer daneben.

Dem Kaufmann sei dieses nicht so empfohlen
Denn niemand der Kauft, lässt sich gern´ verkohlen.
Und hier passt noch die alte Weisheit rein:
Wer ficken will muß freundlich sein!

 

 


 

 

1 Kommentar 13.3.06 01:31, kommentieren

Nachträglich zum Weltfrauentag

Verehrte Frauen, Ihr seid uns teuer,
Drum lasst euch einmal sagen,
Wer zuviel redet ist bescheuert,
- doch bitte nicht verzagen.

Auch ihr könntet das Schweigen lernen
Von uns, den klugen Männern,
Und sollten wir das Ziel verfehlen,
Dann ist´s auch nicht zu ändern.

 

10.3.06 00:26, kommentieren

Der Baylies-Trinker

Der Abend ist vorbei für mich,
Ich werd´ mich kaum erinnern.
Ich trank und sang ganz fürchterlich,
Vor´m Klo lieg ich, wie immer.

Die weißen Fliesen zieh´n vorbei,
Ich bin im Karussel,
Die Schüssel fest in meinem Arm,
Da bin ich immer schnell.

Was bleibt mir noch von dieser Zeit
Ein Bild von der Keramik.
Doch keine Frau hier weit und breit,
Die Kotze schmeckte Sahnig.

 

 


3 Kommentare 9.3.06 01:57, kommentieren

Schläge beim Friseur

Worauf sich konzentrieren,
Beim dauerenden Gewarte,
Die Augen diskutieren,
Ob´s Wetter oder´s zarte
Popöchen der Friseurin
Die mich gleich vor sich nimmt.
Sie hat viel Schmuck am Öhrchen,
Und ist heute verstimmt.


Das Balg an dem sie schnibbelt
Ist unbeschreiblich laut
Weshalb´s der Mutter kribbelt
Bevor sie´s endlich haut.
So fängt es an zu Heulen,
Viel schlimmer als zuvor,
"Da bleiben keine Beulen",
Sagt Mutti und schlägt vor
Dies schnell jetzt zu beenden.
Das war´n Eigentor.

 

 

 

1 Kommentar 8.3.06 17:59, kommentieren

Schneefall

Wie Koks auf meinem Rasen,
Wie Kreidestaub im Wind,
Wie Omas weisse Haare,
Die allzu garstig sind.

Der Schnee legt sich all über
Die Welt und macht sie schwer.
Zerbricht die Kontinente
Und bringt mein Haus zum Meer.

1 Kommentar 4.3.06 19:54, kommentieren