pimpf

Der schwarze Freitag

Es wurde geschrien. Nicht von mir. Diesmal nicht. Ich bin ja jetzt erwachsen. Geschrien hat mein werter Kollege W, den ich mit durchaus treffenden Argumenten zur Weisglut brachte. Aber das ist nur meine Seite der Geschichte. Als der neue, junge Chef in diese Auseinandersetzung kam, sah er aus wie ein aufgescheuchtes Reh. So hat er uns noch nie erlebt. Eine Zigarettenpause später waren wir wieder OK. Bei uns wird nicht geschmollt. Wir sind nicht nachtragend. Wir mögen uns, selbst wenn wir uns die schlimmsten Fratzen ziehen.

Dann wurde es unverschämt. Während W sich mit einem grauenvoll unfreundlichen und herrischen Kunden am Telefon herumschlug, betitelte mich ein weiterer Kunde als Spinner. Spinner ist für mich eigentlich ein Spaßwort, aber er sprach mehr oder weniger mit sich selber, durchaus mit dem Gedanken dass ich es höre. Ich empfahl ihm, sich selber zu beraten. Darauf war ich plötzlich ein Hurensohn und er wollte den Geschäftsführer sprechen. Wir mögen aber keine Beleidigungen. Niemals.
Wollen sie ihn wirklich sprechen? Fragte ich, fast um eine Antwort flehend. Wollen sie das wirklich? Er wollte, denn ich war ihm zu unfreundlich. Ich kann nicht sagen, das er mir zu irgendeinem Zetipunkt symphatisch gewesen wäre. Also kümmerte ich mich. Kurzum: Der Beleidiger wurde aus dem Laden verwiesen. Der große, alte Chef hat zugestimmt.

Später hatte ein weiterer Kollege eine recht nette Kundin. Sie sagte, als ihr Freund sich am Mittag beim Geschäftsführer beschweren wollte, wurde er promt vor die Tür gesetzt. Klingt super. Hat man auch nicht alle Tage.

31.3.06 21:09

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


su. (5.4.06 15:34)
ich möchte - BITTE!!! - auch mal kunde bei euch sein.....wie kann ich das errreichen?


Joshua / Website (5.4.06 23:17)
Einfach nach Fantastika suchen. Wir sind überall und nirgends...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen